Der Höpperles Turm


turmmg033ab

Einer der Schweinfurter Originale entlang der alten Stadtmauer. Einst als Wohnturm genutzt, stand er auf der Westseite der „freien Reichsstadt“ Schweinfurt.
Seine Lage würde man heute wie folgt besc
hreiben: in der Nähe des Theaters – entlang dem Straßenverlauf der „Neuen Gasse“, direkt am „Parkplatz Hadergasse“ (nicht zu verwechseln mit dem „Parkhaus Hadergasse“!!).

Während der beiden Angriffe der alliierten Truppen im August und Oktober 1943 auf die Fabriken der Stadt (dem damaligen Zentrum der deutschen Kugellagerherstellung) wurde der Turm sowie ein Großteil der alten Stadtmauern zerstört.
Heute sind nur noch die Umr
isse in der Stadtmauer von diesem Schweinfurter „Original“ übrig. Während auf der Ostseite des alten Stadtkerns nicht nur die Stadtmauer, sondern auch die Schutz- Wehr- und Wohntürme in liebevoller Kleinarbeit saniert und wieder hergestellt wurden, fehlen auf der West- und Nordseite diese Merkmale der historischen Stadtmauer. Mit dem Wiederaufbau des „Höpperles“ wie es im Volksmund genannt wird, soll nicht nur ein weiteres Kapitel der Schweinfurter Geschichte wiederbelebt werden. Die Rekonstruktion soll ein weiteren Akzent der Vergangenheit Schweinfurts darstellen und auf die Zukunft gesehen die ehemaligen Befestigungsanlagen um ein Element erweitern.
Vielleicht lässt sich durch diesen Beginn auf der Westseite Schweinfurts die Stadtmauer vervollständigen und sich wieder ein Stück schließen.

IMG 0255